Beschwerden von Amazon-Mitarbeitern: Ver.di startet Aktion “Wir sind keine Roboter”:

Die Gewerkschaft Ver.di startet die Aktion „Wir sind keine Roboter“

Nach Angaben der Gewerkschaft gab es mehrere Beschwerden der Mitarbeiter bezüglich den Arbeitsbedingungen in den Logistikzentren von Amazon in Frankenthal und Kaiserslautern. Das Arbeitsklima sei laut den Beschäftigten sehr schlecht. Wie beim Militärdienst gebe es einen autoritären Führungsstil von oben herab und arrogant. Viele vom Führungspersonal würden die Mitarbeiter unterdrücken und die Beschäftigten nicht als Menschen respektieren, so der Projektsekretär Veli Eroglu. Dazu herrsche auch ein enormer psychischer und physischer Druck auf den Angestellten.

Bei der Kampagne „Wir sind keine Roboter“ wird es einen Infostände in den Kantinen der Zentren geben, um die Beschäftigten über Ihre Rechte zu informieren und um Fragen zu beantworten. Zudem wird es dazu heute eine entsprechende Veranstaltung im Amazon Fulfillment Center in Frankenthal geben.

Amazon weist die Kritik der Gewerkschaft an den Arbeitsbedingungen in den Logistikzentren als haltlos und in aller Deutlichkeit zurück.

Infos
0%