Peter Scharff Rezepte

Geschmorter Rotwein-Pulpo mit Estragon-Gemüse und Salz-Zitronen-Hummus

today11. Juli 2021 6

Background
share close

Rezept für 4 Personen:
Zubereitungszeit ca. 2h

 

ZUTATEN

3 Knoblauchzehen
½ eingelegte Salzzitrone (Garnitur 1 Scheibe)
240g Kichererbsen, gekocht
1EL geröstetes Sesamöl
unbehandeltes Bergkristallsalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Paprikapulver
5 St. Estragon (Garnitur 2 St)
600g Gemüse wie Spitzkohl, Karotte, Mangold, Kürbis
2 St. Lauch
4 rote Schalotten
1kg Pulpo, küchenfertig
3EL Olivenöl, extra nativ
1EL Tomatenmark
200ml Rotwein

 

ZUBEREITUNG

Die Salz-Zitrone klein würfeln und evtl. Kerne entfernen. Die Hälfte der zitrone mit 1 klein geschnittenen Knoblauchzehe, den Kichererbsen, Sesamöl, etwas Salz, Pfeffer und Paprika in den Mixer geben und pürieren. Die Estragon- Blätter abziehen, grob schneiden auf den Hummus streuen und ggf. nochmals mit Salz, Pfeffer und Paprika nachschmecken und unterheben. Bei Seite stellen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Gemüse waschen und putzen, grob zu recht schneiden (2x2cm). In einem
Bräter das Olivenöl langsam erhitzen, die geschnitten Gemüse (Schalotten, Lauch, Spitzkohl,…)und den Rest Salzzitrone darin anbraten, mit Salz würzen, dann aus dem Bräter nehmen.

Die restlichen Knoblauchzehen klein schneiden, und zusammen mit dem Pulpo und Tomatenmark in den Bräte rgeben und ca. 5 Min. anbraten. Restlichen Estragon zugeben und mit Rotwein ablöschen, Deckel drauf und für ca. 1 /1,5h schmoren.
Danach die Gemüse wieder zugeben und nochmals für 20 Minuten fertig garen.
Den Pulpo, wenn er weich ist, grob schneiden, den Fond abschmecken und zusammen mit dem Gemüse und Schmorfond im Suppenteller anrichten.

Garnitur: Den Salzzitronenhummus mit der Zitronenscheibe garnieren.

Die Teller mit Estragonblätter bestreut garnieren. Etwas Pfeffer oben drüber und servieren.
Guten Appetit!

 

KOMMENTAR (von Eva Schmidt-Zöllner)

 

Dieses Rezept hat gleich zwei hochwertige Eiweißlieferanten:
Der Tintenfisch mit niedrigem Fett- und Kaloriengehalt und viel Vitamin E und Biotin. Dieses Vitamin ist essenziell für verschiedene Enzyme, die am Energiestoffwechsel beteiligt sind.
Die Kichererbsen mit Eisen, Calcium und sattmachenden Ballaststoffen.
Egal für welches Gemüse ( Kürbis, Karotte, Spitzkohl oder Mangold) man sich entscheidet, bekommen wir immer wirksame Inhaltstoffe und viele Ballaststoffe bei wenig Kalorien!
Lauch und Zwiebeln enthalten antioxidativ wirkende Pflanzenstoffe und ätherische Öle wie Allicin mit stark antibakterieller Wirkung.
Tomatenmark enthält sehr große Mengen Lycopin, dem roten Farbstoff aus der Natur, der unsere Körperzellen sehr effizient vor schädlichen Umwelteinflüssen schützt. Sesamöl hat eine sehr gute Fettsäurekombination und ist die perfekte Vorbeugung gegen schädliche Ablagerungen in den Arterien.
In kleiner Menge hat Rotwein mit seinem sekundärem Pflanzenstoff Resveratrol sehr positive Auswirkungen auf Herz und Kreislauf.

 

Written by: blechschmidt

Rate it

Post comments (0)

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Instagram
Facebook
  • Facebook Pagelike Widget
  • Infos
    0%