Tag: 7. November 2022

4 Ergebnisse / Seite 1 von 1

news

Verkehrsbetriebe der SWK sehen die Einführung des 49-Euro-Tickets mit Skepsis

Die Verkehrsbetriebe der SWK sehen die Einführung des 49-Euro-Tickets mit Skepsis. Laut einem Sprecher der Verkehrs AG gebe es noch viele Unklarheiten. So müssten noch beispielsweise die Tarifbestimmungen – etwa Kündigungsfristen oder Mindestlaufzeiten - konkretisiert werden, hieß es. Man gehe davon aus, dass eine vollständige Umstellung bis zum 1.Januar schwierig werde. Auch seien die Vertriebswege noch nicht klar. Bei der SWK denke man darüber nach, ob das Ticket ausschließlich per Handyticket oder auch als Plastikkarte erhältlich sein soll, so der […]

today7. November 2022 334

news

RLP: Regelungen zur Finanzierung der integrativen Kitas laufen aus

Zum Ende des Jahres laufen die Regelungen zur Finanzierung der integrativen Kitas in Rheinland-Pfalz aus. Die geplante Neuerung sieht unter anderem vor, dass es bestimmte Therapien künftig nur noch per Einzelfall auf Rezept geben soll. Sollte es so kommen, hat die Lebenshilfe bereits angekündigt, ihre Kitas dann nicht mehr weiterzubetreiben. Das treibt viele Eltern auf die Straße. Eine entsprechende Demo ist für heute um 14 Uhr 30 am Rathausvorplatz angekündigt. Bildquelle: Pixabay  

today7. November 2022 81

news

Anwalt des mutmaßlichen Polizistenmörders von Ulmet will von den Angehörigen der getöteten Polizisten offenbar mehrere zehntausend Euro

Der Anwalt des mutmaßlichen Polizistenmörders von Ulmet will von den Angehörigen der getöteten Polizisten offenbar mehrere zehntausend Euro. Einem Bericht der „Rheinpfalz“ zufolge, will der Anwalt das Geld, weil Eltern und Schwestern Schadenersatz vom Hauptangeklagten forderten, ihren Antrag aber nach einem Hinweis des Gerichts nach drei Tagen zurückgezogen hatten. Der Jurist argumentiert jetzt, er habe seinen Mandanten gegen diesen Antrag verteidigen müssen. Unterdessen soll der Prozess heute fortgesetzt werden. Dabei stehen die psychiatrischen Gutachten zu den Angeklagten im Mittelpunkt. Außerdem […]

today7. November 2022 458 2

news

Stadt will Aufnahmestopp für Flüchtlinge verlängern

Die Stadt will den Aufnahmestopp für Flüchtlinge verlängern. Nach Angaben von Sozialdezernentin Pfeiffer seien die städtischen Gemeinschaftsunterkünfte am Ende ihrer Kapazitäten angelangt. Deshalb sei es der Stadt nicht möglich, weitere Flüchtlinge in ordentlichen Verhältnissen aufzunehmen. Schon jetzt sei es eine Herausforderung, die Menschen über Winter angemessen zu versorgen. Auch sei es schwierig und zeitaufwendig, Wohnraum für die Geflüchteten zu finden. In Lautern leben zur Zeit allein rund 1.600 Flüchtlinge aus der Ukraine.   Bildquelle: Antenne KL

today7. November 2022 105

Infos
0%